Lohnfortzahlung bei einem Beschäftigungsverbot

geldNicht immer bekommt die Schwangere Frau während eines Beschäftigungsverbots das volle Gehalt weiter.

Aber grundsätzlich wird das Gehalt bei einem Beschäftigungsverbot zu 100% weiter gezahlt wenn der Arzt das Wohl von Mutter oder Kind als gefährdet sieht.

Wenn das Wohl von der Mutter durch Schwangerschaftskomplikationen und dem ungeborenen Kind in Gefahr ist und dies so im Attest steht, ist es egal wie lange vor dem Mutterschutz das Beschäftigungsverbot ausgesprochen wurde. Eine Lohnfortzahlung ist zu 100% gesichert. weiterlesen...

Voraussetzung zum Fliegen in der Schwangerschaft

Schwanger fliegenEine der wichtigsten Voraussetzung Schwanger zu fliegen ist, dass ihr euch wohl fühlt. Und ihr und euer Baby gesund seid. Es ist für alle Schwangere gut zu wissen auf welche Voraussetzungen sie vor der Flugreise denken müssen und sollten.

Grundsätzliche Voraussetzung zum Fliegen in der Schwangerschaft:

  • Es dürfen keine Herz-Kreislauf-Krankheiten bestehen
  • Wenn ihr unter Blutarmut leiden solltet, ist fliegen keine gute Idee
  • Gerinnungsstörungen (schnell bluten) sollten nicht bestehen
  • Eine drohende  Früh- oder Fehlgeburten sollte nicht bestehen
  • Unter 35 Jahren besteht kein erhöhtes Thromboserisiko (da das Thromboserisiko sonst stark ansteigt)
  • Ihr solltet nicht unter Flugangst leiden

Diese genannten Voraussetzungen sind wichtig zu beachten. Wenn ihr merkt, dass euch unwohl bei den Gedanken an das Fliegen wird, solltet ihr es lieber lassen. Die Angst, dass etwas schief gehen kann, überträgt sich auch auf das Ungeborene und löst Stress aus. weiterlesen...

Kinderwunsch – Wie erkläre ich es meinem Partner?

Baby Füße

Wenn euer Partner eine Schwangerschaft bisher überhaupt nicht wollte, ist es umso wichtiger euren Kinderwunsch einmal zu besprechen und zu erklären warum ihr es euch so wünscht.

Vielleicht hat sich die Meinung eures Partners mittlerweile geändert und ihr wisst es überhaupt nicht.

Klare Aussagen anstatt schwammige Eventualitäten weiterlesen...

Wie bereite ich mein erstes Kind auf die zweite Schwangerschaft vor?

Kind horcht am BabybauchLasst eurer erstes Kind einfach die zweite Schwangerschaft miterleben.

Erzählt davon, wenn das Geschwisterchen im Bauch strampelt und lasst euer Kind ruhig einmal den Bauch anfassen und spüren, wie sich das Geschwisterchen darin bewegt. Zeigt eurem Kind auch gerne die Ultraschallaufnahmen und erklärt, was darauf zu sehen ist. weiterlesen...

Wenn Männer Vater werden

Vater werden und mit dem Baby spielenVon meinem Mann Steffen geschrieben:

Vater zu werden ist das Schönste, was einem Mann in seinem Leben passieren kann.

So oder so ähnlich hören wir werdenden Väter es zumindest von Freunden, Verwandten und Bekannten sobald sie erfahren haben, dass die Freundin oder Frau schwanger ist.

Aber stimmt das denn wirklich? weiterlesen...

Schwangerer Babybauch

Zeigt die Form des Babybauches das Geschlecht?

Bauch in der 37. SchwangerschaftswocheDas ihr an der Form des Babybauches erkennen könnt, welches Geschlecht euer Baby hat stimmt leider nicht immer.

Das eine werdende Mama einen spitzen Babybauch hat und die andere einen runderen, liegt am Körperbau der jeweiligen Frau.

Die ausschlaggebenden Faktoren für die Form des Babybauchs ist die Beschaffenheit der Wirbelsäule, die Körpergröße sowie die Form und Breite des Beckens der Frau. Eine wichtige Rolle spielt auch wie viele Kinder ihr schon habt. Denn der Bauch wird in jeder Schwangerschaft ein wenig anders aussehen. Aber auch größer sein. Denn mit jeder Schwangerschaft ist die Haut am Bauch schon einmal gedehnt worden und passt sich jetzt auch viel schneller an. Auch die Muskeln weichen schneller aus. Das bedeutet, dass euer Bauch mit jeder Schwangerschaft stärker gedehnt wird und potenziell ein kleines Stückchen größer wird. Bei mir war der Bauch in der dritten Schwangerschaft zum Schluss am größten obwohl die kleine Maus 2 Wochen früher gekommen ist 😉 weiterlesen...

Rechner und Baby

Geburtsterminrechner / Stichtagrechner

Rechner und BabyDen Geburtstermin eures Babys könnt ihr bei uns ganz leicht und einfach ausrechnen lassen.

Dazu müsst ihr nur die durchschnittliche Länge eures Zyklus kennen. Außerdem braucht ihr den Zeitpunkt des ersten Tages eurer letzten Periode bzw. Regelblutung.

Anhand dieser Daten errechnet unser Geburtsterminrechner den voraussichtlichen Geburtstermin / Stichtag eures Babys. weiterlesen...

Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft

Schwangere bei der ArbeitEin Beschäftigungsverbot mit Lohnfortzahlung bekommt eine Mutter immer dann, wenn das „Wohl“ von Mutter und ungeborenen Baby gefährdet ist.

Bei einem Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft wird noch zwischen dem generellen und individuellen Beschäftigungsverbot unterschieden.

Das generelle Beschäftigungsverbot: weiterlesen...

Der Mutterpass erklärt: Ab wann ihr diesen bekommt

Mutterpass für SchwangereIn den ersten Wochen der Schwangerschaft kann eine Frau nichts sehnlicher erwarten, als den Mutterpass in den Händen zu halten. Aber besonders in der ersten Schwangerschaft dauert es meistens bis zu 12 Wochen, bis ihr euren Mutterpass bekommt.

Ab wann bekomme ich den Mutterpass?

Den Mutterpass bekommt ihr etwa in der 9. bis 12. Schwangerschaftswoche. weiterlesen...

Baby im Mutterleib

Können ungeborene Babys Schmerzen haben?

ab ca. der 20 Schwangerschaftswoche können ungeborene Babys im Mutterleib Schmerzen spüren und vom Gehirn bewusst wahrnehmen.

Erklärungen zum Mutterpass – Teil 3

Fötus nach den ersten drei MonatenAb der zehnten Seite des Mutterpasses könnt ihr die Ultraschall-Untersuchungen sehen. Nicht selten werden hier auch die ersten Bilder vom Baby angeheftet.

Der erste große Check nennt sich das 1. Screening.

Dieses wird in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten durchgeführt und beschreibt den Zustand des Kindes im Mutterleib. Neben den ersten Herztönen und dem Kopfumfang kann auch schon die Nackentransparenz ermittelt werden. Diese Untersuchung kann das Downsyndrom oder andere schwere Behinderungen die dann auch zur Fehlgeburt führen können, ausschließen. weiterlesen...

Karriere statt Kinder230x15

Späte Eltern: Warum es immer weniger Babys gibt

Karriere statt Kinder230x15Alle Statistiken sagen, es werden immer weniger Kinder geboren. Warum ist das so? Bringt uns unser eigener Perfektionismus dazu weniger Kinder zu bekommen? Oder sind es die finanziellen Gegebenheiten?

Wenn ein Paar vor 30 Jahren noch 2-3 Kinder bekommen hat, bekommen Paare heute nur noch höchstens 1-2 Kinder.

Als Eltern von Kindern fällt es erst einmal gar nicht so auf, dass es immer weniger Kinder gibt. Kindergartenplätze sind knapp, Tagesmütter und Krippenplätze sind so gut wie nicht zu bekommen. weiterlesen...

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft

Schwangere Frau hat RückenschmerzenRückenschmerzen in der Schwangerschaft sind normal. Das zusätzliche Gewicht   und die Ungleichverteilung nach vorne verändert sich auch das gehen. Dadurch haben viele Rückenschmerzen im Lendenbereich.

Das Steißbein tut schon beim Gehen weh, da sich das weibliche Becken sehr gedehnt hat.

Um euren Rücken zu stärken und euch die Rückenschmerzen etwas erträglicher zu machen, solltet ihr Rückenübungen machen. Der sogenannte Katzenbuckel auf allen Vieren ist eine beliebte Übung. Dabei könnt ihr auch das Becken vor und zurück schieben. weiterlesen...

Wehen fördern / auslösen

Gute Ernährung in der SchwangerschaftUm den errechneten Stichtag warten viele hoch Schwangere zur Entbindung auf die Wehen. Es soll irgendwann mal losgehen nur wie? Nur eine Mama kann das verstehen, zum Ende der Schwangerschaft ist die Ungewissheit,wann es endlich losgeht, eine Qual.

Wurde der Geburtstermin richtig berechnet und ist der Stichtag gekommen, werden viele Mütter ungeduldig. Hier erfahrt ihr wie ihr Wehen auslösen könnt und auf harmlose weise versuchen könnt euren Schatz zum kommen zu überreden. weiterlesen...

Zahnpflege in der Schwangerschaft

Zahnbürsten vom ZahnarztSchon in der frühen Schwangerschaft verändert sich der Speichel der werdenden Mutter. Der Speichel wird etwas süßlicher und kann deshalb die Zähne angreifen.

Der Spruch unserer Mütter „in jeder Schwangerschaft verliert man einen Zahn“, stimmt heute allerdings nicht mehr. Trotzdem ist es ratsam die Zahnpflege in der Schwangerschaft ernst zu nehmen. weiterlesen...

Flugzeug beim Start

Schwanger fliegen – 4 wichtige Informationen

Flugzeug beim StartEs existieren viele unterschiedliche Meinungen zum Fliegen mit einem Babybauch. Es wird sogar empfohlen bei den ersten Anzeichen einer Schwangerschaft überhaupt nicht mehr zu fliegen.

Andere Quellen empfehlen nur in den ersten drei Monaten nicht zu fliegen.

Eine Schwangerschaft ist immer eine tolle neue Erfahrung. Besonders in dieser Zeit hinterfragen sich werdende Eltern, was sie jetzt noch machen dürfen und worauf sie verzichten möchten. Diese 4 Punkte sollet ihr vor einem Flug in der Schwangerschaft beachten: weiterlesen...

Flugdauer & Strahlung: Wichtig für Schwangere

Blick aus FlugzeugDie Flugstrahlung ist für Schwangere nicht gefährlich. Aber trotzdem ist es gut wenn die Flugdauer nicht länger als 4 Stunden beträgt. Es gibt aber keine stichhaltigen Erkenntnisse die belegen, dass ein zwei Stunden Flug für Schwangere weniger Auswirkungen auf das Ungeborene hat, als ein 7 Stunden Flug.

Hier sollte immer das Gesamtbild betrachtet werden. Da langes Sitzen in der Schwangerschaft nicht so gut ist, ist es wichtig, dass ihr euch bewegt und viel trinkt. weiterlesen...

Warum Folsäure in der Schwangerschaft wichtig ist

Folsäure in verschiedenen GrößenFolsäure ist an vielen Wachstumsprozessen im Körper beteiligt. Aber zusätzlich benötigt jeder Mensch Folsäure für die Zellteilung. Ein Folsäure-Mangel ist oft bei vielen Frauen vorhanden. Folsäure verhindert eine Missbildung in den ersten Wochen der Schwangerschaft.

Wenn eine Frau schwanger werden möchte ist es deshalb immer gut, sich vorher einmal von einem Arzt durchchecken zu lassen. So können typische Mangelerscheinungen früh erkannt und behoben werden. Aber Folsäure wird dann oft in Kombination mit Jod vor der Schwangerschaft verschrieben. Das Ungleichgewicht wird so vor der Schwangerschaft ausgeglichen.

Folsäure reduziert das Risiko zu Fehlbildungen beim ungeborenen Baby
weiterlesen...

Hebamme – wer sich früh kümmert hat noch eine Auswahl

Hebamme bei FamilieBesonders nach der Geburt eures Kindes ist eine Hebamme für euch wichtig. Die Nachsorgehebamme kümmert sich in den ersten Wochen um euch und euer Baby.

Sie ermittelt das Gewicht eures Babys, gibt hilfe beim Stillen und gibt verbesserungstipps für eure Ernährung.

Für viele werdende Mütter wird es aber auch vor der Geburt immer wichtiger mit einer Hebamme in Kontakt zu treten. Außer des Ultraschalls kann eine Hebamme alles durchführen, was eure Frauenärztin auch macht. Wer sich um die 15. Schwangerschaftswoche um eine Hebamme kümmert, hat noch eine große Auswahl. Außerdem kann euch eure Hebamme jeden 2 Besuch bei eurer Frauenärztin abnehmen, denn sie kommt zu euch nach hause. Aber natürlich kann sie nicht mit einem Ultraschallgerät schauen wie groß und schwer eurer Kind jetzt ist. weiterlesen...

Kaffee in der Schwangerschaft

Tasse KaffeeKaffee gehört für viele Menschen zum morgendlichen Ritual. Aber In der Schwangerschaft kann übermäßiger Koffeinkonsum zu einer Frühgeburt und zu einer Mangelversorgung beim Baby führen.

Warscheinlich und gerade deshalb löst der Geruch von frisch gebrühtem Kaffee in der Schwangerschaft Übelkeit aus.

Ein bis zwei Tassen Kaffee am Tag schaden dem Kind nicht. Trotzdem sollte in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten deutlich auf den Genuss von Kaffee verzichtet werden. Denn es ist bewiesen, dass Koffein die Plazenta durchdringt. Dadurch bekommt auch das ungeborene Kind etwas von dem Aufputschmittel ab. Gerade in den ersten 12 Wochen ist die Wahrscheinlichkeit zu einer Fehlgeburt leicht erhöht. Übermäßiger Kaffeegenuss (bereits mehr als drei Tassen) kann die Gefahr zu einer Fehlgeburt vergrößern. weiterlesen...

Gibt es einen Eisprung während einer Schwangerschaft?

Befruchtete Eizelle Nein, es gibt keinen Eisprung während der Schwangerschaft. Im Normalfall bewirken die Schwangerschaftshormone kein herran wachsen neuer Eizellen.

Bei vielen Frauen dauert ein Zyklus 26-30 Tage. Der Eisprung liegt etwa in der Mitte des Zyklus.

Wenn ihr genau wissen wollt, wann ihr euren Eisprung hattet, rechnet ihn doch einmal nach. Mit diesen Informationen könnt ihr dann auch schnell euren möglichen Geburtstermin berechnen. weiterlesen...

Erklärungen zum Mutterpass – Teil 1

Mutterpass für SchwangereDer Mutterpass ist immer mit eurem Namen gekennzeichnet. Wer schöne Umschläge gut findet, sollte  einen nehmen der ganz klar zeigt das es sich um einen Mutterpass handelt.

Im Notfall wie zum Beispiel bei einer Bewusstlosigkeit, kann so schneller erkannt werden, dass ihr schwanger seid.

Auf der ersten Seite sind die nächsten Untersuchungstermine und der Stempel der Arztpraxis zu finden. Aber auch sehr praktisch ist, wenn ihr hier einen Aufkleber mit den Daten eurer Hebamme hinterlegt. So habt ihr alle wichtigen Telefonnummer schnell zur Hand. weiterlesen...

Erklärungen zum Mutterpass – Teil 2

Mutterpass für SchwangereAb der vierten Seite des Mutterpasses werden vorangegangene Schwangerschaften dokumentiert.

Aber hier wird auch festgehalten, wie die Schwangerschaft verlaufen ist und ob es Schwangerschafts bedingte Komplikationen gab.

Angaben zum Geburtsgewicht und dem Geschlecht eurer Kinder sind ebenfalls auf dieser Seite zu finden. weiterlesen...