Flugdauer & Strahlung: Wichtig für Schwangere

Blick aus FlugzeugDie Flugstrahlung ist für Schwangere nicht gefährlich. Aber trotzdem ist es gut wenn die Flugdauer nicht länger als 4 Stunden beträgt. Es gibt aber keine stichhaltigen Erkenntnisse die belegen, dass ein zwei Stunden Flug für Schwangere weniger Auswirkungen auf das Ungeborene hat, als ein 7 Stunden Flug.

Hier sollte immer das Gesamtbild betrachtet werden. Da langes Sitzen in der Schwangerschaft nicht so gut ist, ist es wichtig, dass ihr euch bewegt und viel trinkt.

Deshalb solltet ihr auch im Flugzeug jede Stunde einmal aufstehen und durch die Gänge gehen. Ideal ist, wenn ihr einen Platz am Gang bekommen könnt. Denn hier könnt ihr schnell aufstehen und müsst keinen Sitznachbarn bitten euch Platz zu machen. Und außerdem habt ihr mehr Platz für eure Beine.

Macht es euch gemütlich

nehmt euch ein gemütliches Kissen mit ins Flugzeug. Das könnt ihr euch dann unter den Kopf legen wenn ihr euch etwas ausruhen wollt. Ein besonders schöne Abwechslung ist es auch wenn ihr euch das Kissen immer mal unter den Po legt. Das polstert nochmal ein bisschen mehr;)

Aber auch der Schneidersitz wenn es geht ist eine schöne Abwechslung.

erhöhte Thrombsegefahr in der Luft

Um keine Thrombose (Blutklumpen der ein Gefäß verschließt) zu bekommen, können auch Kompressionsstrümpfe und Bewegungsübungen vorbeugend helfen. Kompressionstrümpfe bekommt ihr in der Apotheke. In besonderen Fällen verschreibt euch auch euer Frauenarzt welche. Fragt hier im Zweifel einfach nach.

Folgende Übungen sind leicht durchzuführen und fallen im Flugzeug nicht sonderlich auf:

  • Füße kreisen lassen
  • Zehen anziehen und wieder locker lassen
  • Schuhe ausziehen und dicke, lockere Socken mitnehmen. So kommt es nicht zu Einschnürungen in den Beinen
  • Waden anspannen und wieder locker lassen
  • Regelmäßig die Sitzposition wechseln

Diese Übungen aktivieren die Muskelpumpe des Blutkreislaufes. Die Muskelpumpe sorgt dafür, dass das Blut aus den Beinen wieder hochgepumpt wird. Und dies ist besonders wichtig, denn je länger das Blut in den Beinen „versackt“, desto größer ist die Gefahr eine Thrombose zu bekommen.

Gibt es gefährliche Strahlen beim Fliegen?

Wer Angst vor erhöhter Strahlung im Flugzeug hat sollte sich im vorwege einmal informieren wie viel Strahlung bei sich zu hause ankommt. In sehr vielen Fällen, ist auf einer Flugreise die Strahlung nicht viel höher als die Strahlung die wir sowieso zuhause ausgesetzt werden.

Grundsätzlich ist die durchaus gering erhöhte Strahlung auf Flügen nicht unbedingt belastend für euch und euer Kind. Besonders auf Kurzstreckenflügen habt ihr auch aufgrund der geringeren Flughöhe keine besonders hohe Strahlung zu erwarten. Wenn ihr vorhabt schwanger über den Nordatlantik zu fliegen (z.B. in die USA), ist die Strahlung zwar etwas intensiver aber immer noch nicht schädigend für euer Kind.

Alkohol oder Zigarettenqualm in der Schwangerschaft sind im Vergleich sehr viel schädlicher für euer Kind, als die erhöhte Strahlenbelastung beim Fliegen.

Jetzt die nächsten Themen zum Fliegen in der Schwangerschaft lesen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.