Mutter und Baby sehen sich an

Ab wann kann mein Baby sehen?

Mutter und Baby sehen sich anUmrisse und Schatten kann ein Baby schon im Mutterleib sehen. Es ist im Bauch schön dunkel und das ist besonders angenehm für die kleinen Babyaugen.

In den ersten Tagen nach der Geburt wird euer Baby seine Augen schonen. Denn das helle Licht und die ungewohnte Kälte sind schon Veränderung genug. Aus diesem Grund haben die Babys die ersten Tage auch noch oft die Augen zu. Denn auch die lauten Geräusche sind fremd und strengen euer Baby an. Am ehesten wird es seine Augen nachts beim Stillen öffnen.

In den ersten Lebenstagen ist die Mama die Bezugsperson Nummer Eins. In besonders ruhigen und innigen Momenten wird dann der erste Blickkontakt hergestellt.

Im ersten Lebensmonat kann euer Baby in einem Umfeld von etwa 20-30 cm gut sehen. Alles was starke Kontraste wie schwarz- weiß oder rot- blau hat, wird jetzt besonders gerne begutachtet. Sehr ähnliche Farben wie rosa und weiß sind uninteressant. Diese weichen Übergänge können noch nicht genau unterschieden werden.

Euer Baby wird im ersten Lebensjahr von Monat zu Monat besser sehen können und immer mehr Freude daran haben seine Welt zu entdecken.

Ab dem vierten Lebensmonat sind die Augen soweit entwickelt, dass das Baby-Sehen viel deutlicher von den Eltern wahrgenommen wird. Mit den Augen wird jetzt fixiert, verfolgt und auf etwas gezeigt.

Erstes Lieblingsspielzeug wird erkannt und gezielt danach verlangt. Eltern können jetzt leicht dem Kind tolle Spielsachen selber basteln. Etwas Alufolie, ein Kochlöffel oder schön kontrastreiche Kuschelrasseln sind in diesem Alter besonders beliebt. Allerdings ist dies auch die Zeit wo euer Baby alles erst einmal mit dem Mund betastet. Alufolie knistert zwar schön, sollte aber auf keinen Fall in den Mund genommen werden.

Mit dem ersten Geburtstag sind Babys Augen dann so gut entwickelt, dass sie dem Sichtfeld eines Erwachsenen ähneln. Sie können alles erkennen und selbst Pastellfarben voneinander unterscheiden. Der Unterschied zu einem Erwachsenen ist natürlich, dass euer Baby sprachlich noch nicht soweit ist, um alles benennen zu können.

Auf was muss ich jetzt besonders achten?

  • Die Augen sollten bei U–Untersuchungen auch vom Kinderarzt kontrolliert werden.
  • Schielen ist in den ersten Lebensmonaten noch normal, sollte aber unbedingt mehrmals vom Kinderarzt kontrolliert werden.
  • Wenn euch auffällt, dass euer Kind immer daneben greift und in der Bewegung weit zurück ist oder nicht richtig mit den Augen folgt, solltet ihr eine Kontrolle beim Augenarzt machen lassen.
  • Mit ca. 2-3 Jahren empfehlen Augenärzte eine Augenhintergrundmessung durchführen zu lassen. Der Augenarzt hat spezielle Geräte die Feststellen können ob die Augen normal entwickelt sind.

Faustregel:

Je früher irgendwelche Sehschwächen festgestellt werden, umso bessere Behandlungsstrategien und Erfolge sind gegeben.

Jetzt die nächsten Themen rund ums Baby:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.