Für euer Baby den richtigen Namen finden

Baby NamenDie Namenswahl für den Neuankömmling ist oft nicht einfach, besonders wenn die Geburt kurz bevor steht. Oft sind wir durch unsere eigene Kindheit und unseren Erfahrungen vielen Namen gegenüber voreingenommen.

Dafür gibt es aber auch Namen, die besonders positiv im Gedächtnis sind. Der erste heimliche Schwarm, die geliebte Oma oder ein in Erinnerung gebliebener Filmname.

Gerade deshalb kann es eine Kunst sein einen Namen zu finden, welcher beiden Elternteilen gefällt.  Besonders werdende Väter haben hier eine gute Möglichkeit sich miteinzubringen. Viele Eltern möchten, dass der Name des eigenen Kindes nicht so oft vorkommt. Aber vor allem ist es wichtig auch den Partner mit einzubeziehen. Denn die Namenswahl ist eines der wenigen aktiven Dinge die der werdende Papa in der Schwangerschaft mit entscheiden kann.

Tipps für Eltern, die einen schönen Namen finden möchten:

  • Geht einmal die Top 10 der häufigsten Namen in den letzten drei Jahren durch.
  • Schaut doch einmal in euer Familienstammbuch. (vielleicht hatte eine Ur-Oma oder ein Ur-Opa einen schönen Namen)
  • Wer sich ein Namensbuch zulegen möchte, sollte sich kein zu dickes Buch kaufen. Je größer die Auswahl der Namen ist, umso weniger Spaß macht das Namenfinden.
  • Manchmal haben die eigenen Eltern auch gute Ideen für Namen.
  • Lasst euch Zeit mit der Namensfindung. Oft braucht es etwas Zeit bis der ausgewählte Name wunderschön klingt. Zieht also auch Namen in Betracht, die ihr beim ersten Hören nicht so toll findet.
  • Hilfreich sind auch kleine Namenslisten, jedes Elternteil darf 10 Namen aufschreiben. Oft finden sich so schnell gemeinsame Vorlieben für einen Anfangsbuchstaben oder eine Namensendung. Checklisten rund um die Schwangerschaft und Geburt sind nur empfehlenswert.
  • Mit einer Liste lassen sich auch gut Kombinationsnamen finden. Aber als Kompromiss könnte der Lieblingsname des Partners als Zweitname verwendet werden.

Ist erst einmal ein Name gefunden solltet ihr entscheiden, ob ihr diesen bereits vor der Geburt Familie und Freunden erzählt. Stellt euch darauf ein, dass irgendjemand den Namen nicht so schön findet. Die Namenswahl ist eben mit vielen emotionalen Faktoren verbunden. Ihr solltet zusammen hinter dem Namen stehen und euch nicht von anderen umstimmen lassen. Euch soll der Name schließlich gefallen. Es ist nie verkehrt einen Namen für jedes Geschlecht bei der Geburt parat zu haben. Manchmal erlebt man bei der Geburt noch eine Überraschung.

Jetzt noch mehr Themen über euer Baby lesen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.