Bauch einer Schwangeren

Wehenabstand – Wann geht es los?

Bauch einer SchwangerenSind die ersten Wehen ausgelöst, ist es wichtig den Abstand zwischen den auftretenden Wehen zu messen.

Aber ist der Wehenabstand sehr unregelmäßig. Und größer als ein bis zwei Stunden, sind es in den meisten Fällen noch keine Geburtswehen.

Wann geht es endlich los?

Besonders beim ersten Kind ist die Verunsicherung groß. Was sind richtige Wehen? Jeder Mensch hat ein anderes Verhalten mit Schmerzen umzugehen. Wenn ihr merkt, dass sich euer Bauch erhärtet und nach unten drückt, könnt ihr jederzeit eure Hebamme um Rat fragen.

Der Badewannentest

Ein lauwarmes Bad oder entspannende Massagen können in den ersten Stunden oft Erleichterung schaffen. Der Badewannentest gibt euch gleichzeitig Sicherheit, ob es sich um echte Eröffnungwehen handelt. Bei Senkwehen oder Übungswehen löst ein Bad ein Wehenstillstand aus. Aber bei richtigen Wehen wird es eher schlimmer.

Wenn ihr euch zuhause am wohlsten fühlt spricht nichts dagegen. Erst wenn der Wehenabstand 10 Minuten unterschreitet oder die Fruchtblase platzt, solltet ihr ins Krankenhaus/Geburtshaus aufbrechen. Aber bitte beachtet den Feierabendverkehr und die Dauer bis ihr in der Klinik seid. Denn die Geburt steht jetzt kurz bevor.

Hier noch ein paar Tipps, um die Zeit zuhause sinnvoll zu verbringen:

  • Baden: Die ideale Badetemperatur ist 38 Grad. Denn es ist jetzt wichtig den Körper nicht zusätzlich durch zu hohe Temperaturen zu belasten. Das Bad sollte lieber im Beisein vom Partner oder einer anderen Person genommen werden. Diese Person kann beim Aussteigen aus der Badewanne helfen.
  • Leichte Putzarbeiten: Durch die körperliche Bewegung rutscht euer Baby weiter ins Becken. Somit kann die Geburt beschleunigt werden.
  • Spazieren gehen: Dies solltet ihr jetzt bitte nur mit einer zweiten Person machen. Rückenmassagen vom Partner geben das Gefühl von Zweisamkeit und lassen euren Partner näher an euch heranrücken.

Esst nochmal einmal etwas, bevor es so richtig los geht. Für die Geburt braucht ihr viel Kraft. Am besten geeignet sind Nahrungsmittel mit viel Ballaststoffen. Brot, Kartoffeln und Nudeln sind ideal und geben euch Energie.

Alle Ablenkungen, die euch Spaß machen z.B. Fernsehen, Computer, mit den Kindern spielen oder Kuchen backen sind jetzt eine gute Zeitvertreibungen. Aber wenn ihr könnt, schlaft auch nochmal eine Runde. Jede Erholung für euch und euren Körper ist jetzt gut.

Jetzt noch mehr Themen zur Schwangerschaft und Geburt lesen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.