Frau zur Kontrolle beim Frauenarzt

Schmierblutung in der Schwangerschaft

Frau zur Kontrolle beim FrauenarztEine Schmierblutung in der Schwangerschaft ist immer mit Angst vor einer Fehlgeburt behaftet. Besonders am Anfang der Schwangerschaft möchte jeder, dass es dem Baby gut geht und die ersten drei Monate ohne Komplikation verlaufen.

Eine Schmierblutung  in der Schwangerschaft kann die unterschiedlichsten Gründe haben. Solange es nur sehr wenig Blut ist und es nach 1 bis 2 Tagen wieder aufhört steckt in den meisten Fällen nichts ernstes dahinter.

Hier findet ihr die häufigsten Gründe für Schmierblutungen in der Schwangerschaft.

  • am Anfang der Schwangerschaft ist sie so gut wie immer ein erstes Schwangerschaftsanzeichen. Ausschlaggebend ist aber, dass es wirklich nicht stark blutet. Eine leichte Rosa-Färbung des Schleims ist bei der Einnistung normal.
  • durch die starke Durchblutung der Gebärmutter kann es vorkommen das eine Schmierblutung auftritt wenn sich die Plazenta mit der Gebärmutterschleimhaut verbindet.
  • Durch Sex kann es zu einer leichten Schmierblutung kommen.
  • Durch Vaginale Untersuchungen durch den Frauenarzt kann es zu einer Schmierblutung kommen.
  • kleine gutartige Zysten oder Gebärmutter Hämatome können zu Schmierblutungen führen.

Wer sich unsicher ist ob die Blutung normal ist sollte sich in jedem Fall einmal vom Frauenarzt untersuchen lassen.

Gerade am Anfang kann dieser zwar noch nicht viel in der Gebärmutter sehen, aber er kann das Schwangerschaftshormon im Blut messen und bestimmen lassen. Die meisten Frauenärzte sind zudem auch sehr einfühlsam und können euch gleichzeitig beruhigen.

Ein paar Tage vor der Geburt eine Schmierblutung oft normal

Eine Schmierblutung zum Ende der Schwangerschaft kann auch normal sein. Die Gebärmutter ist jetzt besonders gut durchblutet. In den letzten Tagen vor der Geburt löst sich bei vielen der sogenannte Schleimpropf. Dieser ist oft mit einer kleinen Schmierblutung zu bemerken. Zusätzlich kann es sein, dass die vaginale Untersuchung vom Arzt dazu beiträgt etwas zu bluten.

In den anderen Schwangerschaftsmonaten sollte eine Schmierblutung immer von einem Arzt untersucht werden. Es kann auch immer eine Komplikation hinter der Schmierblutung stecken. Darum solltet ihr lieber einmal mehr zum Arzt, als einmal zu wenig gehen.

Jetzt weitere sechs Schwangerschaftsanzeichen erkennen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.