Gewichtsreduktion nach der Schwangerschaft

Waage zur Kontrolle des GewichtsDie Gewichtsreduktion nach der Schwangerschaft ist ein heikles Thema. Aber ihr solltet nach der Geburt auf keinen Fall sofort Diäten machen.

Das Gewicht, welches ihr in der Schwangerschaft zugelegt habt, ist vor allem durch das Baby, die Plazenta und die Reserven für das Stillen zusammengesetzt. Denn Frauen die nach der Geburt sofort wieder auf Diäten setzten, haben es oft beim Stillen schwerer als Frauen die regelmäßig und ausgewogen essen. Zusätzlich haben es auch die Babys viel schwerer an Gewicht zuzulegen, wenn die Mama Diät hält.

In der Regel dauert es zehn Monate, bis ihr euer vorheriges Gewicht wieder habt. Und diese Geduld solltet ihr unbedingt mitbringen.

Rückbildungsgymnastik ist gut für Mutter und Baby

Eine Rückbildung nach dem Wochenbett ist sehr wichtig. Denn der Beckenboden ist durch die lange Schwangerschaft und die Geburt stark beansprucht worden. Desshalb ist es wichtig zu trainieren. Aber es ist nicht schlimm wenn ihr nicht gleich einen Kurs findet der nach dem Wochenbett losgeht. Denn wichtig ist nur dass ihr innerhalb der ersten 6 Monate nach der Geburt einen Kurs beginnt. Heute gibt es auch schon Kurse wo ihr euer Baby mitnehmen könnt.

Solltet ihr stillen, habt ihr in den nächsten Monaten sowieso einen erhöhten Kalorienverbrauch. Das Stillen lässt automatisch die überflüssigen Pfunde schrumpfen.

Wie viel Sport darf ich nach der Geburt machen?

Das große Problem beim Sport nach der Geburt ist, dass eure Bauchmuskeln noch nicht wieder zusammen gewachsen sind. Wer sich jetzt oft überanstrengt und zuviel Sport macht, behindert das Zusammenwachsen der Bauchmuskeln. Gute sportliche Aktivitäten sind:

  • Spazieren gehen.
  • Dehnübungen, besonders in der Rückenpartie.
  • Babyschwimmen.
  • Walken.
  • Schräge Situps
  • Rückbildungsübungen.

600 Kalorien mehr am Tag

Während des Stillens solltet ihr darauf achten genug Kalorien zu euch zu nehmen. Zusätzlich zu den normalen täglichen Kalorienverbrauch benötigt ihr jetzt während des Stillens bis zu 600 Kilokalorien mehr. Aber solltet ihr zu wenig Kalorien zuführen, um abnehmen zu wollen ist eure Milch weniger gehaltvoll. Und euer Baby wird dies bemerken. Vielleicht ist es sogar notwendig nachts etwas zu essen. Denn Babys die nachts oft hunger haben, bekommen oft nicht mehr so gehaltvolle Muttermilch. Schon mit einem kleinen Joghurt, den ihr esst, ist es schnell wieder ruhiger nachts.

Wenn ihr abgestillt habt, solltet ihr alerdings euer Essverhalten wieder rechtzeigtig auf weniger Kalorien umstellen.

Solltet ihr nicht stillen können oder wollen, könnt ihr schnell wieder zu eurem normalen Tagesablauf beim Essen kommen. Hier empfiehlt sich viel Bewegung und eine bewusste Ernährung und ihr kehrt schnell wieder zu eurem Gewicht vor der Schwangerschaft zurück.

Jetzt die nächsten Themen zur Zeit nach der Schwangerschaft lesen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Du möchtest an der Diskussion teilnehmen?
Bitte schreib hier deinen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.