Baby weint beim Zähneputzen

Baby weint beim Zähneputzen – Was hilft?

Baby weint beim Zähneputzen

Babys weinen beim Zähne putzen. Denn sie signalisieren euch das es ein körperlicher Übergriff ist. Und die meisten Babys finden das bis zu ihrem 2. Lebensjahr doof. Aber natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel.

Oft ist euer kleiner Liebling nach dem abendlichen Zähne putzen so aufgekratzt, dass erst einmal nicht ans Schlafen zu denken ist. Oft „vergessen“ Eltern dann das Zähne putzen. Ihr solltet allerdings beachten, dass die frühe Mundhygiene sehr wichtig für die späteren Zähne ist.

Besonders aus diesem Grund solltet ihr einmal täglich daran denken. Es ist schon im ersten Lebensjahr wichtig in diesem Punkt keine Ausnahmen zu akzeptieren.

Hier ein paar Tipps, wie das Zähne putzen besser klappt:

  • Viele Kinder putzen sich lieber selbst die Zähne und haben sogar Spaß beim beißen auf die Zahnbürste. Es ist häufig nicht das Putzen der Zähne was sie nicht mögen, sondern der Übergriff von euch wenn ihr die Zähne eures Kindes putzt.
  • Kauft zwei identische Zahnbürsten und gebt eine eurem Kind in die Hand und die andere benutzt ihr für euer Kind. Sobald euer kleiner Schatz den Mund aufmacht, um sich seine Zahnbürste in den Mund zu schieben, seid ihr schneller und putzt schon einmal kurz die obere oder untere Zahnreihe.
  • Alternativ hilft auch oftmals euer Kind häufig zu loben, wenn ihr mit der Zahnbürste im Mund eures Kindes gewesen seid. Viele Kinder in den ersten Lebensjahren sind fixiert auf Lob und Bestätigung. Sie erleben dadurch ein positives Gefühl beim putzen der Zähne.
  • Ablenkung durch andere Medien ist auch eine Möglichkeit, die bei einigen Kindern hilft. Ihr könnt zum Beispiel das Handy oder einen ähnlichen Gegenstand nehmen der Musik im Zusammenhang mit bunten Bildern abspielt. Dies lenkt euer Kind so ab, dass es gar nicht richtig mitbekommt das ihr immer wieder kurz mit der Bürste in den Mund geht.

Rituale nach dem Zähne putzen zum beruhigen

Wenn überhaupt nichts hilft ist es wichtig, dass euer Kind nach dem Putzen der Zähne wieder zur Ruhe kommt. Ideal sind kleine Gute-Nacht-Geschichten zum Vorlesen. Durch das Kuscheln und die beruhigenden Worte und Bilder kommen eure Kinder langsam wieder zu Ruhe und können danach gut schlafen. Sie behalten so das Zähne putzen nicht als letztes Ereignis am Tag in Erinnerung. Bitte beachtet, dass ihr bereits beim Erblicken des ersten Zahns mit der Zahnhygiene beginnen solltet.

Jetzt die nächsten Themen zu den Baby-Zähnen lesen:

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.