Adventskalender basteln

Adventskalender Säckchen zum selber bastelnUnd wieder steht die gemütliche Adventszeit vor der Tür. Für Familien ist die Advenstzeit besonders schön. Kekse backen, Spielnachmittage und ein Adventskalender sind besondere Momente im Dezember. 

Aber vor allem Kinder freuen sich schon lange auf die Geschenke-reiche zeit.

Eltern die es sich einfach machen wollen, gehen in das nächste Kaufhaus und kaufen einen Adventskalender. Diese sind dann oft mit kindgerechten Spielzeug oder leckerer Schokolade befüllt.

Eltern die sich etwas Zeit nehmen und einen Adventskalender selber basteln können selbst bestimmen was dort hinein soll. Denn in der heutigen Zeit möchten viele Eltern nicht, dass ihre kleinen zu viel Süßes essen. Stifte, Schnuller, Obst oder ein anderes kleines Spielzeug werden immer häufiger statt Süßigkeiten in den Kalender getan. Aber auch Müsli-Riegel, Trockenost, Nüsse oder kleine Geschenke werden immer beliebter.

Adventskalender basteln mit Säckchen:

Butterbrot-Tüten oder Stoffsäckchen eigenen sich hervorragend für einen individuellen Adventskalender. Diese können wunderbar mit allerlei Kleinigkeiten gefüllt werden. Die Tages-Zahlen bis zu Weihnachten können dann mit goldenen Stift gezeichnet. Oder aus Tonkarton ausgeschnitten und geklebt werden.

Beispiele zum Füllen des Adventskalenders mit Süßigkeiten:

  • Gummibärchentüten
  • Kinderschokolade
  • Kinderschokobons
  • Lollys
  • Bon- Bon
  • Schokoladen Weihnachtsmann
  • Kleine Lebkuchen
  • Lakritze
  • Nimm zwei Bon- Bon
  • Ü-Ei

Ein weiterer toller Tipp ist, wenn ihr den Adventskalender aus Klopapier-rollen selbst bastelt. Der Nachteil ist allerdings, dass ihr schon frühzeitig anfangen solltet die Klopapier-rollen zu sammeln.  Aber Nachbarn oder die Großeltern sind bestimmt gerne bereit diese für euch mit zu sammeln.

Besonders schön und weihnachtlich werden sie wenn ihr sie farblich gestaltet.

Eine gebastelte Pyramide oder ein Kasten sind nur ein paar Beispiele. Eltern die viel Platz haben, können auch jede Rolle an ein Band hängen und so eine schöne Weihnachtsdekoration für ein Regal oder eine Gardinenstange schaffen.

Adventskalender mit kleinen Geschenken:

Grundsätzlich sollten Kinder wissen, dass Weihnachten kein Fest der Geschenke ist. Zu groß sollten die Geschenke in dem Adventskalender nicht sein. Ein Malbüchlein, Murmeln, Spielzeugautos oder ein kleiner Lego-Mann sind aber total in Ordnung. Es sollte einfach eine gute Mischung im Adventskalender vorhanden sein.

Vorsicht bei Geschwistern.  Benutzt lieber identische Adventskalender, bevor es zum Streit kommt. Kinder sollten lernen, dass es im Adventskalender keine großen Wünsche stecken.

Bastel-Tipps:

Kleine Geschenke können in Geschenkpapier eingepackt werden und dann mit einem Band aufgehängt werden. Für einen traditionellen Adventskalender werden auch gerne Socken für die Geschenke verwendet. Hierfür könnt ihr einfach alte Socken aus der Familie sammeln. Und die Kleinigkeiten dort hinein füllen. Auf einem Band sieht es besonders schön aus. Die Zahlen der Tage könnt ihr an die Klammer schreiben oder mit Pappe ankleben an die Säcke kleben.

In der Adventszeit steht die Familie im Vordergrund

Die Adventszeit ist die Zeit des Zusammenrückens. Geschichten an kalten Wintertagen vorzulesen, ist das Schönste für ein Kind. Plätzchen backen und am Teig naschen, sind Erinnerungen an die Kindheit, die später auch an die eigenen Kinder weitergegeben werden.

Natürlich ist diese Zeit für viele Eltern auch nicht ganz stressfrei. Denn die Wünsche der Kinder werden mit jedem Lebensjahr größer. Wenn sich euer kleiner Schatz ein Geschenk wünscht, welches ihr nicht alleine finanzieren könnt, legt einfach mit Oma und Opa zusammen.

Jetzt die nächsten Themen rund um Weihnachten lesen:

2 Kommentare
  1. Martina
    Martina sagte:

    Ich werde dieses Jahr auch einen Adventskalender für meine Kleine machen! Die Idee mit den Gummibärchen hier finde ich gut denn das schmilzt und schmiert nicht und für meine Süße sind Gummibärchen auch noch was Besonderes. Ich werde den Kalender „Tannenwald“ von hallo eltern machen, da muss sie die Tannen einfach nur hoch nehmen und drunter schauen. Ich freu mich schon total darauf, jeden Morgen ihre leuchtenden Augen strahlen zu sehen 🙂

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.