Kinder feiern ohne Eltern

Kindergeburtstag – Ab wann ohne Eltern feiern?

Kinder feiern ohne ElternKindergeburtstage sind immer mit viel Freude und Organisation verbunden. Kuchen backen, Spiele vorbereiten und die Gastgeschenke zu verpacken nehmen viel Zeit in Anspruch.

In den ersten Lebensjahren eures Kindes wird immer mit den Eltern der Kinder zusammen gefeiert.

Ab dem 4. Lebensjahr wird der Kindergeburtstag aber auch schon ohne Eltern gefeiert.

Natürlich ist es jeder Familie selbst überlassen, wie lange sie mit den Eltern der Spielfreunde zusammen feiern wollen. Die Angst die eigenen Kinder bei den Eltern der Freunde allein zu lassen ist zuerst immer groß. Heimweh haben schließlich viele Kinder. Oft ist aber so viel los, dass euren Kindern keine Zeit bleibt Heimweh zu bekommen. Aber auch das Abendbrot kommt ab dem 4. Geburtstag oft dazu. Pommes, kleine Würstchen oder Brezel mit Gemüse sind bei unseren 3 Kindern immer total angesagt. Dadurch haben die Kinder auch nochmal mehr Ablenkung. Besonders schön ist es, sein Kind abzuholen und zuhause kein großes Abendbrot mehr vorzubereiten.

5 Gründe weshalb die Kindergeburtstage ohne alle Eltern entspannter ablaufen:

1. Es muss weniger Kuchen gebacken werden.

Die Bewirtung der Eltern ist immer etwas aufwendiger und lässt das Kaffeetrinken sehr viel länger dauern als ohne Eltern. Wertvolle Spielzeit geht zu Kosten der Kinder verloren.

2. Alle Eltern haben ihre Erziehungsmethoden und mischen sich auch auf Geburtstagen ein.

Geburtstage sind Ausnahmen. Verbote, Regelungen und Benimmverhalten haben ohne die eigenen Eltern einen anderen Stellenwert als an normalen Tagen.

3. Kinder benehmen sich ohne ihre Eltern oft von ganz alleine besser.

Erstaunlich aber wahr – Kindergärtnerinnen stellen häufig fest, dass die Kinder im fremdbetreuten Spielverhalten ganz anders reagieren als wenn ihre Eltern dabei sind.

4. Freizeit für die Eltern.

2-3 Stunden nur für sich zu haben ist eine wertvolle Ausnahme. Natürlich sitzt ihr beim ersten Mal wie auf Kohlen und hofft, dass  euer Kind nicht nachhause will. Aber bei den nächsten Geburtstagen wird es immer entspannter und die Zeit für sich kann sehr wertvoll sein. Und wer Geschwisterkinder zuhause hat wird merken, dass es bei den jüngeren schon fast selbstverständlich ist. Allerdings ist es auch oft Typ abhängig. Unsere Mädchen sind da viel schneller gewesen. Und sehr gerne bei Ihren Freundinnen allein.

5. Geburtstagskinder können 1-2 Kinder mehr einladen.

Sobald eure Kinder in den Kindergarten gehen, wird der Freundeskreis noch einmal größer. Umso schöner ist es, wenn eurem Kind es frei gestellt werden kann, wen es zu seiner Geburtstagsfeier einladen möchte.

Jetzt die nächsten Themen zum Spielen lesen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.