Wie Babys gut und sicher schlafen

Das Schlafen von Babys ist ein heiß diskutiertes Thema. Es können viele Risiken auftreten, die unter Verdacht stehen den plötzlichen Kindstod auszulösen.

Aufgrund dessen ist es für euch als Eltern wichtig zu wissen unter welchen optimalen Bedingungen euer Baby schläft. Dafür habe ich hier ein paar wichtige Tipps für euch zusammengestellt.

Das Gitterbett

Ein höhenverstellbares Gitterbett ist in der Anschaffung für das Kinderzimmer ein elementarer Teil. Doch Babys fühlen sich in diesen großen Betten besonders in ersten Lebensmonaten, verloren. Viele Babys sind mit weniger Platz zufriedener. Denn das kennen sie aus dem Bauch und sind daran gewohnt. Aber eine gute und vor allem sichere Methode ist das Baby in den ersten Lebensmonaten zu pucken. Hierfür gibt es jetzt auch schon spezielle Decken und Schlafsäcke. Vielleicht solltet ihr aber trotzdem ein großes Gitterbett besorgen, denn ein ausgedünstetes Bett ist ebenso wichtig. Empfohlen wird je nach Hersteller ca. 3 Monate.

Ein Stuben-wagen oder Beistellbett

Wer lieber eine Stuben-wiege oder ein Körbchen als Babybett möchte, sollte folgendes beachten. Der Luftaustausch muss so gewährleistet sein, dass das Bett von allen Seiten offen ist.

Das bedeutet, dass das Babybett, Gitter an den Seiten haben sollte. Außerdem sollte an den Längsseiten kein Nestchen befestigt werden. Der Abstand zwischen den Gitterstäben sollte allerdings nicht mehr als 7,5 cm betragen. Aber auch der Abstand zwischen Lattenrost in der niedrigsten Position und der Oberkante des Gitters sollte mindestens 60 cm hoch sein.

Meine Hebamme hat mir  für ein sicheren schlaf bei der Matratze im Kinderbett eine Kern- oder Latex-Matratze empfohlen.

Keine Federn

Im ersten Lebensjahr sollte das Kind ohne Federbettwäsche schlafen.  Das liegt daran das Federbettwäsche im Verdacht steht Allergien bei eurem kleinen Baby auszulösen. Vielleicht also lieber auf Kopfkissen jedweder Art zu verzichten.

Anstelle dessen sollte euer Nachwuchs lieber in einem Schlafsack in der richtigen Größe (am Anfang 56/62) schlafen. So wird die Gefahr der Überwärmung stark reduziert und eine optimale Regelung der Körpertemperatur wird so gewährleistet.

Darauf solltet ihr beim sicheren schlaf achten

Auf keinen Fall gehören ins Kinderbett Schaffell, Kopfkissen, Bettdecke, Plüschtiere, Spieluhren und Spielzeug. Diese Dinge erhöhen das Risiko am plötzlichen Kindstod zu sterben.

Die optimale Schlafraumtemperatur sollte zwischen 15° c und 18°c sein.

Jetzt die nächsten Themen zum Schlafen lesen: