Kind wird gestillt

Stillen, solange mein Baby es will?

Kind wird gestilltOft fällt der folgende Satz von Müttern: „Mein Kind hat sich mit 6 Monaten selbst abgestillt.“ Gibt es das denn wirklich, dass Kinder sich selbst abstillen?

In der Regel stillen sich Babys mit 6 Monaten nicht selbst ab. Besonders im ersten Lebensjahr durchleben Kinder viele Wachstumsschübe, in denen sie durchaus mehr und auch mal weniger hungrig sind. Komisch sieht es trotzdem aus, wenn Kinder auf dem Spielplatz zur Mama laufen, um dann am Busen zu nuckeln.

Solange dies für Kind und Mama OK ist, warum aber nicht?

Wie lange ihr stillt, bleibt euch überlassen, denn Stillen ist wichtig

Das Stillen verbindet und baut einen besonders innigen Kontakt zwischen Mutter und Baby auf. Laut der Weltgesundheits-Organisation (WHO) ist Stillen bis zum 2. Lebensjahr völlig normal. Der Trend geht deutlich in diese Richtung. Beispielsweise stillen Frauen durch das gemeinsame Familienbett länger.

Ist es übertrieben zu sagen: „Wir lieben es, dass unser Baby untrennbar von uns ist?“ Oder ist es einfach die Tatsache, dass Muttermilch das Beste für unseren Liebling ist? In beiden wird ein bisschen Wahrheit drin stecken. Denn unser Kind loszulassen fällt uns schwer.

Eins ist ganz klar: Eine so enge Verbindung wie zwischen Mutter und Kind beim Stillen, gibt es nirgendswo. Da kann Papa sich noch so anstrengen, da kommt er nicht heran.

Was passiert, wenn das Stillen durch die Krippe oder Tagesmutter schwieriger wird und auch noch unangenehme Fragen von anderen dazu kommen?

Nur ihr könnt entscheiden, wie wichtig es für euch ist. Es sind auch eher andere Eltern, die komisch schauen als andere gleichalte Kinder. Erklärt es mit euren Worten. Viele sind oft nur neidisch oder egoistisch und möchten ihren Körper möglichst schnell wieder nur für sich haben.

Beides ist völlig ok.

Jetzt die nächsten Themen zum Abstillen lesen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Du möchtest an der Diskussion teilnehmen?
Bitte schreib hier deinen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.