Gemüse Cocktail für gesunde Ernährung

Erste Babynahrung nach dem Stillen

Der erste Brei für euer Baby sollte mittags oder Vormittags gegeben werden. Ideal sind Karotte, Pastinake oder Kartoffel. Aber wichtig ist auch den idealen Zeitpunkt zu wählen. Denn Krankheiten machen es eurem Baby unnötig schwer den ersten Brei zu akzeptieren.

Aber eine unterstützende Wirkung beim Abstillen haben auch enge BHs oder Tops. Denn diese verringern die Durchblutung der Brust und somit auch die Milchproduktion. Bitte keine Bügel BHs tragen. Denn diese drücken in das Brustgewebe und können schmerzhafte Druckstellen verursachen. Kalte Quarkwickel sind zudem auch sehr hilfreich.

Um die Muttermilchproduktion zu verringern, können auch gezielt, bestimmte Lebensmittel eingesetzt werden.

Lebensmittel, die zum Abstillen förderlich sind;

  • Pfefferminze: 2-3 Tassen Tee am Tag, After Eight, Pfefferminztaler haben nur eine geringe abstillende Wirkung
  • Salbei: 2-3 Tassen Tee am Tag, Salbei-Bonbons können zusätzlich je nach Geschmack gelutscht werden
  • Alkohol: Hat auch eine abstillende Wirkung, ist aber nicht empfehlenswert, da Alkohol in die Muttermilch übergeht.

Milchbildung anregende Lebensmittel sind;

  • Malzbier
  • Stilltee
  • Fenchel
  • Kinderkaffee

Bei der neuen Babynahrung nach dem Stillen solltet ihr mit ein paar Löffeln Gemüsebrei beginnen. Ihr könnt den Babybrei entweder selbst herstellen indem ihr Gemüse kocht und püriert. Oder ihr kauft entsprechende Babynahrung im Supermarkt. Bei der Herstellung von eigenem Brei solltet ihr unbedingt vermeiden diesen zu würzen.

Richtig mit Brei satt essen sollte sich euer Baby anfangs noch nicht. Denn oft kommt es gerade am anfang zu Verdauungsproblemen. Außerdem kann euer Baby so schnell die Lust auf die Brust verlieren. Dies kann dann bei euch zu Problemen führen. Milchstau ist unangenehm aber am anfang der Breikast selten. In der Regel solltet ihr mindestens 1 bis 2 Wochen warten, bis ihr die nächste Still-Mahlzeit durch Brei komplett ersetzt. So kann sich die Verdauung eures Babys leichter an die neue Nahrung gewöhnen.

Pre-Nahrung als ersten Milch-Ersatz verwenden

Wenn ihr vollständig abgestillt habt oder wenn ihr bereits während des Abstillens zusätzliche Milch geben möchtet, solltet ihr mit sogenannter „Pre-Babymilch“ anfangen. Diese Babymilch ist besonders gekennzeichnet und speziell als erster Milchersatz entwickelt. Sie ist der echten Muttermilch sehr ähnlich. Denn die Pre- Babymilch ist sozusagen die erste Babynahrung, die nach dem Stillen gegeben werden sollte. Aber ein Umsteigen auf eine andere Milch ist eigentlich nicht nötig. Denn die 1-er oder 2-er Milch gibt nur zusätzliche Kalorien. Nur bei unterernährten Babys macht es dann im Einzelfall Sinn.

Jetzt die nächsten Themen zum Abstillen lesen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Du möchtest an der Diskussion teilnehmen?
Bitte schreib hier deinen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.