Kind im großen Bett

Ab wann kann das Gitterbett weg?

Kind im großen BettAb etwa eineinhalb Jahren kann ein Kleinkind im großen Bett schlafen. Viele von den heute erhältlichen Gitterbetten haben bereits eine Ausbaufunktion zu einem Kleinkindbett ohne Gitter.

Wichtig, ist das euer Kind trotzdem sicher und gut einschlafen kann.

In diesem Bett können je nach Größe des Kindes noch viele Jahre vergehen, bis ein Jugendbett angeschafft werden muss.

Es gibt einige Anzeichen, wann das Gitterbett umgebaut oder ein neues Bett angeschafft werden sollte:

1. Euer Kind versucht über das Gitter zu klettern

Kinder können Gefahren noch nicht einschätzen. Große Geschwister oder Freunde können eurem Schützling Turnübungen zeigen, die gefährlich werden können. Hat euer Kind einmal gelernt über das Gitter zu klettern, wird es dies immer wieder versuchen und es wird Zeit die Gitter abzubauen oder ein größeres Bett anzuschaffen.

2. Toilettentraining und Windel abgewöhnung

Sobald euer Kind trocken wird und auf die Toilette geht, wird es auch nachts keine Windel mehr tragen wollen. Seid nicht böse, wenn euer Kind nachts ins Bett macht. Es muss erst lernen durch den Drang aufs Klo zu gehen wach zu werden.

Tipp, geht so gegen 22.00 Uhr nochmal mit eurem Kind aufs Klo. Jedes meiner Kinder war komplett unterschiedlich. Mein ältester Sohn hat mit ca 2,5 Jahren von heute auf morgen  am Tag und in der Nacht gleichzeitig auf seine Windel verzichtet. Bis heute (er ist fast 7 Jahre alt) ist es so gut wie nie vorgekommen das er nachts ins Bett gepischt hat.

Aber meine Tochter hatte schon mit 2 Jahren tagsüber keine Windel mehr und fand es super aufs Klo zu ghen. Allerdings war Nachts die Windel bis zum platzen voll. Als sich dann unser drittes Kind ankündigte versuchte ich mit 3 Jahren ihr die Windel nachts abzulassen. 22.00Uhr gingen wir auch auf Klo. Nur wurde nichts daraus dann bis morgens durchzuhalten. um 24.00, 2.00 und 4.00 Uhr setzte ich sie auch auf die Toiletten und jedesmal kam auch etwas. Nach ca. 2 endlosen Wochen ließ ich sie 4 stunden schlafen. Immer so lange wie mein Gefühl mir sagte jetzt sollte sie nochmal gehen. Insgesamt dauerte es fast 5-6 Wochen aber seitdem  ist sie trocken.

3. Ein Geschwisterchen ist unterwegs und benötigt das Bettchen

bett mit seitengitterWenn ein weiteres Baby unterwegs ist, ist die Situation noch einmal ganz besonders. Es kann jetzt schnell Eifersucht ins Spiel kommen. Jetzt ist es wichtig, dass ihr euer Kind das große Bett schmackhaft macht. Hat es eine besondere Vorliebe, kann es sich vielleicht schon ein Bett selbst aussuchen?

Bezieht eure Kinder bei der Bettenauswahl mit ein. Euer Kind wird sein neues Bett lieben wenn ihr erklärt, dass ihr jetzt mit ins Bett passt, um gemeinsam zu kuscheln. Wenn ihr das Gefühl habt, dass es so ganz ohne Gitter noch nicht geht, könnt ihr kleine Teilgitter besorgen. Diese sind besonders praktisch und können jederzeit wieder abgenommen werden.

4. Euer Kind schläft immer im Elternbett

Schläft euer Kind immer noch gerne bei euch im Elternbett und ihr möchtet das es langsam alleine schläft? Jetzt kann ein idealer Zeitpunkt sein, ein neues Bett zu kaufen. Wenn ihr euer Kind jetzt mit einbezieht und es selbst entscheiden lässt was für ein Bett es haben will kann es sein, dass es gar nicht mehr bei euch schlafen möchte. Dies funktioniert aber erst ab ca. 2 Jahren.

Besonders wichtig ist, die erste Nacht im neuen Bett nicht ganz alleine zu verbringen. Das eigene große Bett ist zwar toll aber auch komisch für ein Kind. Bleibt wenigstens mit liegen, bis euer Kind eingeschlafen ist. Denn so verliert es die Angst im eigenen Zimmer zu schlafen.

Jetzt die nächsten Themen lesen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.