Mobbing im Kindergarten

Warum ein Kind ein anderes ärgert und auch noch Spaß daran hat, ist für jeden Erwachsenen schwer zu verstehen.  Tatsache ist aber, dass das Mobbing schon im Kindergarten anfängt.  Eifersucht und Neid spielen hierbei eine große Rolle.

Wie erkenne ich, ob mein Kind leidet oder eventuell selbst zu so einem Tyrannen wird?

Es ist gar nicht so schwer zu erkennen, wann unser Kind leidet und wann es selbstgerecht andere Kinder unterschwellig ärgert. Dabei muss besonders im letzten Kindergartenjahr zwischen Mädchen und Jungen unterscheiden werden. Während Jungs sich eher eine hauen, sind Mädchen in ihrer Wortwahl schon so geschickt, dass sie sich verbal mindestens genauso verletzen können wie Jungs mit ihrer Kraft. Aber einzuschreiten ist bei den Mädchen wesentlich schwerer.

Aber manchmal vertrauen wir viel zu wenig auf das, was uns unsere Kinder sagen, sondern mehr auf das was wir aus Freundschaft zu den anderen Eltern  sehen möchten. Streit gehört schließlich im Leben dazu. Jedes Kind muss lernen mit schwierigen Situationen umzugehen.

Anzeichen für Kinder die wirklich ernsthaft unter ein Kind leiden sind:

  • Ein Kind welches sonst immer gerne in die KITA gegangen ist und plötzlich nicht mehr gern hingeht.
  • Es möchte sich mit bestimmten Kindern nicht mehr verabreden.
  • Plötzliches verändertes Selbstwertgefühl.
  • Plötzliche starke Bindung zu der Haupterziehungsperson.
  • Oft auftretende Unzufriedenheit und schlechte Laune direkt nach der Kita.
  • Wenn euer Kind sagt, dass es geärgert wird oder weint.

Daran merkt ihr das euer Kind selbst andere ärgert/mobbt:

  •  sehr beliebte Kinder.
  • macht sich gern über andere lustig.
  • nimmt gerne anderen das Spielzeug weg.
  • sperrt andere ein bzw. aus und lässt sie nicht mitspielen.
  • grenzt gerne andere Kinder im Spiel aus.
  • drückt sich verbal verletzend aus und hat Spaß daran.

Wie gehe ich als Elternteil damit um?

Wir müssen uns bewusst werden, dass unsere Kinder Kinder sind. Aber trotzdem ist Mobbing ein Thema welches auch im Kindergartenalter besprochen werden muss. Auch unter Geschwistern gibt es Streit aber wenn es Anzeichen zum Mobben gibt, müssen Eltern einschreiten. Erklärt eurem Kind dass ein solches Verhalten schlimme Folgen haben kann. Aber viel wichtiger ist, seid ganz klar und vermittelt dass das Verhalten nicht geduldet wird. Kinder müssen wissen, dass sie sich nicht alles erlauben dürfen.

Bei Kindern die gemobbt werden ist es genauso schwierig, richtig damit umzugehen. Am wichtigsten ist, dass ihr euer Kind ernst nehmt. Signalisiert Geborgenheit und Sicherheit zu Hause. Euer Kind muss wissen, dass es alles erzählen darf. Sprecht mit der Erzieherin, und fragt was im Alltag des Kindergartens passiert. Das Thema Mobbing kann auch in der Kita schon besprochen werden. Notfalls kann auch ein Gespräch zwischen den Eltern helfen. In ganz schlimmen Fällen kann auch ein Wechsel der Kitagruppe gut sein.

Hier weiter interessante Artikel:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Du möchtest an der Diskussion teilnehmen?
Bitte schreib hier deinen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.