3. und 4. Monat des Babys

3. Baby-Monat: Bewegungen werden kontrollierter

In diesem Monat passiert besonders viel in der Entwicklung der Koordination der Extremitäten. Euer Kind lernt in diesem Monat den Kopf für einige Sekunden selbst zu halten oder hoch zunehmen, wenn es in Bauchlage liegt.

Die Arm- und Bein-Koordination werden gezielter. Wenn ihr euer Baby in die Aufrechte stellt, so drückt es die Beine nach unten. Hände und Finger werden erkundet und können zu Fäusten geballt oder Finger gespreizt werden. Vielleicht fällt euch jetzt auch auf, dass euer Baby jetzt besonders viel die Hände in den Mund nimmt. Viele Babys erkunden mit dem Mund.

Mama und Papa werden jetzt nicht nur an der Stimme und am Geruch, sondern auch durch ihre Gangart wahrgenommen.

Auch die Sprachentwicklung wird jetzt z.B. besonders durch Vorlesen etc. stimuliert und entwickelt. Redet jetzt besonders viel mit eurem Kind. Erste Spielkameraden werden interessiert wahrgenommen. Freundschaften können jetzt erste Anstöße durch Krabbelgruppen oder Spielkurse bekommen.

Gerade jetzt durchläuft euer Baby einen großen Wachstum- und Entwicklungsschub.  Aufgrund dessen wird häufig dieser Monat als sehr unangenehm empfunden, da eurer Baby jetzt die vielen neue Eindrücke verarbeiten muss. So kommt es auch vor, dass euer Baby jetzt viel mehr schreit als sonst.

4. Baby-Monat: Das Still verhalten ändert sich

Diesen Zeitpunkt sehnen viele Eltern entgegen, denn jetzt entwickelt sich das Trinkverhalten des Kindes weiter. Der Magen hat sich vergrößert und kann mehr aufnehmen. Dies ist sehr positiv für Mutter und Kind, denn Mama braucht nur noch 4- 5-mal täglich das Baby stillen und so haben beide längere Ruhephasen.


Die ersten Wort ähnlichen Laute werden jetzt von sich gegeben. So versucht euer Baby Mama und Papa nachzuahmen und kann Laute wie Ma, La oder ähnliches von sich geben. Dies geschieht aber in der Regel noch unbewusst.

Lächeln tut euer Kind jetzt allerdings schon bewusst, wenn es sich wohlfühlt oder bespaßt wird.

Wenn ihr euer Baby auf dem Bauch legt, kann es sich mit den Händen und Armen hoch drücken. Aber besonders toll ist, dass euer Baby jetzt den Kopf schon kurz alleine heben und drehen kann.

In diesem Monat ist es besonders wichtig euer Baby zu beobachten. Denn mit kleinen spielen und wenn ihr euch mit dem Baby beschäftigt, kann es jetzt besonders viel von euch lernen. Aber dies ist auch ein Grund jetzt besonders viel mit eurem Baby zu reden.

Das erste so genannte Fremdeln kann jetzt zum Vorschein kommen.  Oftmals werden fremde Personen erst nach und nach als „normal“ angesehen. So kann es sein, dass euer Kind beim Onkel oder der Tante anfängt zu weinen. Es kommt darauf an, wie früh euer Kind schon Kontakt zu wechselnden Personen hatte.

Aufgrund dessen wird ein Kind das die ersten Wochen nur Mama und Papa sieht und hört, wird auch hier größere Probleme haben als ein Kind das schon früh mit anderen Menschen in Kontakt kommt.

Jetzt direkt zum nächsten Monat im Baby-Kalender springen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.