Was soll ich tun wenn mein Kind lügt?

Das Thema Lügen ist so alt wie die Menschheit. Wir alle lügen in manch einer Situation lieber, als die Wahrheit zu sagen. Die sogenannte Notlüge, so nennen wir das, kommt in den besten Familien vor. Was sollen wir aber machen wenn unser Kind uns etwas erzählt, wir als Eltern versuchen hinter unserem Kind stehen, und dann raus kommt, dass das gelogen war, schimpfen?

Tja das sind Situationen, da würde man am liebsten im Erdboden versinken. Die eindringlichste Frage die wir uns stellen sollten, ob wir eventuell zu schnell in Konflikte unserer Kinder eingreifen. Besonders bei Großfamilien ist es aber schwer zu unterscheiden wann eingegriffen und wann wir unsere Kinder Ihre Konflikte lieber selbst lösen lassen sollten. Wenn das erste Kind nämlich sehr ehrlich ist und wirklich nur im Notfall die Hilfe seiner Eltern in Anspruch nimmt, ist es im ersten Augenblick schwer abzuschätzen, ob das zweite einem etwas vormacht.

Das positive an dem was euch passiert ist das ihr jetzt wisst, das ihr nicht alles glauben dürft.

Ein paar Verhaltensregel die ihr jetzt braucht um wirklich herauszufinden ob euer Kind die Wahrheit sagt:

  • fragt euer Kind was genau passiert ist. Wenn es euch diese Frage nämlich nicht wirklich erzählen kann, wisst ihr dass da etwas nicht stimmen kann.
  • bleibt ruhig, belehrt und schimpft erst einmal nicht, egal was passiert ist, fragt was es für eine Situation gab und lasst euch alles erklären. Ich weiß das ist nicht immer ganz einfach, aber probiert es einmal aus.
  • in manchen Situationen kann es auch sein, dass euer Kind Aufmerksamkeit sucht. Bevor es gar keine Aufmerksamkeit bekommt, erzählt es Ammenmärchen um wenigsten negative Aufmerksamkeit zu erhalten.
  • erklärt eurem Kind das lügen nicht schön sind, und ihr irgendwann auch die Wahrheiten nicht mehr glaubt.
  • lest Bücher vor, in diesen dieses Thema behandelt wird.
  • Erzählt etwas was euch mal passiert ist, als ihr als Kind gelogen habt.
  • Verdeutlicht eurem Kind, das lügen nicht gut ist.

Ein besonders schwieriges Alter in dem Lügen besonders häufig in Familien auftreten ist das Jahr vor der Einschulung. In diesem Jahr beginnt für euer Kind eine ganz ungewisse Zeit. Angstgefühle, Unwissenheit und eigene Grenzen erkennen und gesetzt bekommen gehören jetzt zum Alltag.

Es ist anstrengend und kann ziemlich an den Nerven zehren und trotzdem will euch euer Kind nicht damit ärgern. Es ist gerade einfach mit sich selbst so überfordert, das es nicht weiß wo hin mit seiner ganzen Angst und die Erwartungen die wir zusätzlich haben machen es eurem Kind leider nicht einfacher.

Was jetzt gut tut ist ein gemeinsamer Urlaub, nutzt die Zeit vor der Schule noch einmal einen richtig schönen Familienurlaub zu machen. Gibt es schon ältere Geschwister, gebt eurem Kind viel Aufmerksamkeit, signalisiert dass es genauso wichtig ist wie die Geschwister und sagt dies auch ab und zu.

Hier weitere Themen die Euch gefallen könnten:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.