Erstlingsausstattung – Zuschüsse & Checkliste

Baby Socken und Spielzeug an Leine Von Erstlingausstattung bis Schwangerschaftsmode, es kommen Kosten auf werdende Familien zu.Was braucht man für ein Baby? Das ist die Frage die sich alle Eltern mit Eintritt einer Schwangerschaft fragen. 

Je nach Lebensumstand und Einkommen könnt ihr einen Zuschuss zur Erstlingsausstattung von bis zu 1.200€ erhalten. Dazu müsst ihr einfach vor der Geburt zu eurer lokalen Schwangerschaftsberatungsstelle gehen und dort einen Antrag stellen.

Bei der großen Auswahl an Stramplern und Babymode ist es schwer zu entscheiden, was ihr für das Baby wirklich braucht. Aber besonders die Sachen für die ersten Monate könnt ihr auch gut gebraucht kaufen. Trotzdem ist eine Checkliste zur Erstlingsausstattung, wie sie auch im Geburtsvorbereitungskurs verteilt wird, sinnvoll.

Die Checkliste für eure Erstlingsausstattung sollte dann so aussehen:

  • 2-3 Pakete New Born Windeln
  • 6-8 Baumwollbodys (Wickelbodys)
  • 4-6 Strampler (50/56)
  • 2-4 paar Socken
  • Schlafsack
  • für Winterbabys 1 Schneeanzug (Gr.62-68)
  • 2 Baumwollmützen
  • 1 paar Handschuhe
  • 2 Bettlaken
  • Moltontücher
  • Wasserdichte Unterlagen für das Bettchen
  • 6-12 Mullwindeln (als Unterlage für den Kopf und als Unterlage zum Stillen)
  • Feuchttücher
  • Babyöl
  • Wundcreme für den Po (mit Zink)
  • 2 Kaputzenhandtücher
  • Badethermometer
  • Baby-Nagelschere
  • viele  Einmal-Waschlappen
  • 1 Kuscheldecke
  • Babymütze
  • Strumpfhosen

Zusätzlich solltet ihr noch eine Flasche anschaffen. Aber besonders wichtig ist darauf zu achten, dass der Sauger der Brustwarze ähnelt. Denn so gibt es keine Stillverwirrungen.  Das Stillen sollte bei allen Mamas oberste Priorität haben. Denn nichts bringt euch mehr emotionale Liebe als das Stillen. Um nicht in Stress zu verfallen, könnt ihr ruhig anfangen die Erstausstattung schon vor der Geburt anzuschaffen. So verteilen sich die Kosten auch auf einen größeren Zeitraum.

Die Erstausstattung später verkaufen

Oft wird den Eltern nach den ersten Lebensmonaten auch klar, die eine oder andere Fehlinvestition getätigt zu haben. Wenn der Kinderwunsch abgeschlossen ist, sind viele Erstausstattungen noch gut erhalten. Sehr beliebte Sachen, die immer gut verkauft werden können sind diese:

 

  • Kinderwagen
  • Laufgitter
  • Stubenwagen
  • Laufräder, Fahrräder, der Lauflernwagen
  • Bücher
  • Kassetten, Hörspiel CD

Setzt bei diesen Sachen den Preis nicht zu niedrig an. Ihr könntet euch später ärgern.

Sachen die ihr dennoch nicht gleich über das Internet loswerdet, können zum Beispiel auch über schwarze Bretter verkauft werden. Im Kindergarten könnt ihr oft Zettel mit Bildern der zu verkaufenden Gegenstände oder Möbel aufhängen. Kirchenkreise nehmen solche Informationen auch gerne an und hängen gerne Verkaufszettel auf. Babybekleidung lässt sich häufig besser in Paketen verkaufen. Ein Paket sollte idealerweise von allem etwas haben. Wichtig dabei ist, immer nach einer Größe zu sortieren.

Aber auch Familienbildungsstätten verkaufen gerne eure Babybekleidung. Allerdings ist es oft so das ihr zwischen 20-50% des Verkaufspreises dann abgeben müsst. Trotzdem werdet ihr so viel schneller eure Sachen los und müsst nicht so viel Zeit in Nachrichten oder Versand einsetzen. Ein weiterer Tipp ist sich im Dorf oder Ort mal durch zu fragen. Wer bekommt gerade ein Baby oder sucht noch Erstlingsausstattungen? Hier werdet ihr meistens sehr viel auf einmal los. Aber erwartet nicht die super Preise. Viele wollen die super Schnäppchen machen.

Jetzt die nächsten Themen zum Sparen bei der Erstlingsausstattung lesen:

3 Kommentare
  1. Belle
    Belle says:

    Vielen Dank für diese schöne Liste – ich bereite mich gerade auf Nummer 2 vor und war entsetzt, wie viel ich schon wieder vergessen hätte 🙂

    Mein dringender Tipp an alle Erstlingseltern: Nehmt für Neugeborene am besten Bodys, die an der Seite aufgeknüpft oder -gebunden werden können.

    Ich habe bei meiner Großen da überhaupt nicht drauf geachtet und dachte, man kann das schon irgendwie über den Kopf ziehen. Aber das war jedes mal eine Tortur mit viel Geschrei – und ich habe ähnliche Geschichten schon von einigen anderen Eltern gehört, die denselben Fehler gemacht haben.

    Antworten
  2. Rene Seeger
    Rene Seeger says:

    Die Wundcreme für den Po sollte definitiv nicht mit Zink sein. Zink verschließt die Poren und lässt die Haut nicht mehr atmen, damit kann man unter Umständen die ganze Sache noch verschlimmern

    Antworten
    • Sabrina
      Sabrina says:

      Hallo Rene, du hast recht Zink verschließt die Poren, schützt aber auch die Haut weil es nicht mehr so sehr scheuern kann. Es muss immer der Einzelfall betrachtet werden und im Zweifel bei einem Experten wie bespielsweise der Hebamme oder dem Kinderarzt nachgefragt werden. Bei meiner Tochter ist Penaten Creme definitiv super und wird heute noch manchmal gebraucht….
      Glg Sabrina

      Antworten

Dein Kommentar

Du möchtest an der Diskussion teilnehmen?
Bitte schreib hier deinen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.